Schule für Gesundheits- und Pflegeberufe e.V. Eisenhüttenstadt

Clemens Tründelberg

Fachapotheker für Theoretische und Praktische Ausbildung

03364 - 77 28 125

c.truendelberg(at)gesundheitsberufe-ehst.de

gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg (MSGIV)

Modellprojekt „PTA-Stipendium“

Um mehr Schüler für die PTA-Ausbildung zu gewinnen, bieten immer mehr Apotheken im Land Brandenburg unseren Schülern ein Ausbildungsstipendium an. Sie erklären sich dazu bereit, weil die PTA-Ausbildung, im Gegensatz zu den anderen Ausbildungen in Gesundheitsfachberufen, aktuell nicht vergütet wird. Die empfohlene Höhe sind 150 € monatlich. Dieses Stipendium wird ausschließlich im ersten Ausbildungsjahr von einer interessierten Apotheke gezahlt. Damit sind die Schülerinnen und Schüler bereits während der Ausbildung Partner einer Apotheke, was die Basis für eine langfristige Arbeitsbeziehung schaffen kann. Im zweiten Ausbildungsjahr erhalten die Schülerinnen und Schüler durch einen angepassten Stundenplan die Gelegenheit, an jedem Freitag in Ihrer Partnerapotheke gegen Bezahlung zu arbeiten. Bei einer Beschäftigung zum geltenden Mindestlohn entspricht das einer Vergütung von ca. 300 €/Monat.

teilnehmende Apotheken (Die Liste wird stetig ergänzt.)

Plakat zum Download
Plakat zum Download (hohe Auflösung)

Ausbildung in der Pharm.-techn. Assistenz (schulgeldfrei)

Imagefilm

Das Berufsbild

Der Beruf der/des PTA ist:

  • verantwortungsvoll
  • abwechslungsreich
  • zukunftssicher

Für junge Menschen, die aufgeschlossen und kontaktfreudig sind sowie Verständnis für gesundheitliche Probleme haben und gern mit Menschen umgehen, bietet sich ein anspruchsvolles Tätigkeitsfeld.

PTA sind befugt, in der Apotheke unter Aufsicht des Apothekers pharmazeutische Tätigkeiten auszuführen wie z. B.: die Abgabe von Arzneimitteln, die Gesundheitsberatung, die Herstellung von ausgewählten Arzneimitteln, die chemische Prüfung von pharmazeutisch verwendeten Stoffen. Neben der Arbeit in der Apotheke ist auch ein Einsatz in anderen Bereichen, beispielsweise in der pharmazeutischen Industrie, in Forschungseinrichtungen und Behörden möglich.

Die Ausbildung

Während der Ausbildung an unserer Schule wird Ihnen ein umfangreiches pharmazeutisches, biologisches und chemisches Basiswissen vermittelt. Praktische Übungen zur Herstellung von Arzneimitteln, zur Prüfung von Stoffen, die chemischer und pflanzlicher Herkunft sind, sowie Übungen am PC ergänzen den Unterricht.

Verlauf der Ausbildung:

  • 1. und 2. Ausbildungsjahr an der Schule (theoretischer und praktischer Unterricht)
  • nach dem 1. Ausbildungsjahr: 4wöchiges Apothekenpraktikum
  • nach dem 2. Ausbildungsjahr: theoretische und laborpraktische Prüfungen
  • nach erfolgreicher Prüfung 6monatiges Apothekenpraktikum (Apotheke zahlt i.d.R. Praktikumsvergütung)

Sie beenden die Ausbildung nach 2 1/2 Jahren mit der Prüfung im Fach "Apothekenpraxis".

Auf dem Stundenplan stehen u. a. folgende Fächer: 

  • Arzneimittelkunde mit Anatomie
  • Galenische Übungen (Herstellung von Arzneimitteln)
  • Pharmazeutische Berufs- und Gesetzeskunde
  • Wirtschaftskunde
  • Allgemeine und pharmazeutische Chemie
  • Chemisch-pharmazeutische Übungen
  • Gefahrstoff-, Pflanzenschutz- und Umweltschutzkunde
  • Botanik und Drogenkunde (Arzneipflanzenkunde)
  • Drogenkundeübungen
  • Körperpflegekunde
  • Galenik (Arzneimittelherstellung)
  • Informatik
  • Mathematik
  • Apothekenpraxis
  • Medizinproduktekunde
  • Kommunikation
  • Ernährungskunde und Diätetik
  • Physikalische Gerätekunde

In kleinen Übungsgruppen können Sie effektiv, praxisorientiert und individuell betreut lernen. Der Praxisnähe und der Entwicklung von Schlüsselqualifikationen, wie Kooperationsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Kommunikations- und Teamfähigkeit wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt. All das garantiert Ihnen einen problemlosen beruflichen Einstieg.


Das Bewerberauswahlverfahren beginnt im Januar. Es gibt keine Bewerbungsfrist. Solange wir freie Plätze verfügbar haben, nehmen wir Bewerbungen entgegen.

 

 

Besuchen Sie auch die Seite der Landesapothekerkammer Brandenburg.

Die Ausbildung wird durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg gefördert. 

Lehrkräfte-Team

Beatrice Dannhauer

Apothekerin

Telefon: 03364 - 7728 108

b.dannhauer(at)gesundheitsberufe-ehst.de

Kathrin Schichel

Apothekerin

Telefon: 03364 - 7728 120

k.schichel(at)gesundheitsberufe-ehst.de

Dr. Volkhard Jenning

Apotheker

Telefon: 03364 - 7728 108

v.jenning(at)gesundheitsberufe-ehst.de

Heidemarie Paschke

Chemielaborantin

Telefon: 03364 - 7728 120

h.paschke(at)gesundheitsberufe-ehst.de

Michaela Dingler

Apothekerin

Telefon: 03364 - 7728 108

m.dingler(at)gesundheitsberufe-ehst.de

Brigitte Lipfert

Dipl.-Med.-Pädagogin, Pharmazieingenieurin

Telefon: 03364 - 7728 108

b.lipfert(at)gesundheitsberufe-ehst.de